Jeton-Logo

Wiederbelebung der Regatta der Jetonklasse

Der Jeton ist eine sehr schnelle Zweimann-Rennjolle mit Trapez und Spinnaker. Sie wurde 1970 von Uwe Mares und Hubert Raudaschl entworfen. Mit 4,95m Länge und 1,82 m Breite, Spinnacker und Trapez überzeugt er als perfektes Regattaboot genauso wie als sportliches Freizeitboot. Seine 15,5 qm Segelfläche plus 16 qm Spinnaker sowie seine flache Schale verleihen ihm optimale Geschwindigkeit auf allen Kursen und hervorragende Gleiteigenschaften. Der Rumpf wird ganz in GFK-Sandwichbauweise mit Doppelboden und Schott hergestellt.

jeton

Für das Deck darf auch Bootsbausperrholz verwendet werden. So entspricht der Jeton einerseits dem neuesten Stand der Jollentechnik, ist aber so langlebig und robust, dass auch noch die Erben den Spaß am Segeln darauf entdecken können. Bei aller Technik darf aber auch nicht die Optik fehlen. Mit seinen harmonischen Linien, dem ausgereiften Design und dem modernen Segelriss hat der Jeton alles, was die Freude am Segeln zur Begeisterung werden lässt.
Auch heute noch sieht man viele Jetons aus der Fertigung von Klepper, erkennbar am orangefarbenen Deck. Die alten Rümpfe erfreuen sich einer einzigartigen Langlebigkeit und sind auch heute noch tauglich zum Regattasegeln.

Zukünftig wird die Jetonklasse am 1. Oktoberwochende bei der Tümpel Trophy zusammen mit den Hobie 14 und 16 starten. Dieser Termin ist dann für die Jeton Segler der Saisonabschluß.

Walter Stupp    Jeton-1670

http://www.segel.de/jeton/

 

 

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.